Wörtlich "Straßenglaubwürdigkeit", meint, dass jemand mit einer hohen "street credibility" (abgekürzt "street cred") nicht in einer wohlbehaltenen geschützten reichen Umgebung aufgewachsen ist, sondern "von der Straße kommt", also aus der Unterschicht, Arbeiterklasse in ärmeren Gebieten mit erhöhter Kriminalität, dabei auch selbst oftmals kleinkriminell. Dagegen eine niedrige oder keine "street cred" gilt für Kinder reicherer Eltern des Bürgertums, gute Schulbildung, z.T. Privatschulen.
Eminem hat eine Menge street credibility.
by scrambledmeggs July 19, 2014

Free Daily Email

Type your email address below to get our free Urban Word of the Day every morning!

Emails are sent from daily@urbandictionary.com. We'll never spam you.

×